KLEVE oder KEVELAER
Niederrheinspaziert und herzlich willkommen!

Urlaub am Niederrhein: So weit. So gut!

Genug vom Großstadttrubel? Lust auf Weitblick, zauberhafte Flusslandschaften und romantische Schlösser? Oder auf traditionelle Märkte und alte Burgen sowie eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit? Dann nichts wie ab zum Niederrhein – in Städte wie Kleve oder Kevelaer. Dort, abseits des Massentourismus, genießen Sie Erholung pur. Jeden Tag anders. Ganz einfach Stadt, Land, Fluss.

Die landschaftliche Vielfalt der Region Niederrhein lässt keinen unberührt. Und zwischen Rhein und Maas gibt es hervorragend ausgebaute Rad- und Wanderwege, die das Herz eines jeden Naturliebhabers höherschlagen lassen.  Doch egal ob Sie nach Rees, der ältesten Stadt am Unteren Niederrhein radeln, auf der Oranjeroute den Spuren der niederländischen Königsfamilie folgen oder in der malerischen Grenzregion Kranenburgs unterwegs sind: Sie werden an wunderschönen Wasserlandschaften, historischen Gaststätten und alten Mühlen vorbeikommen, die einen Urlaub am Niederrhein so unverwechselbar machen.

Der Niederrhein

Ein Urlaub am Niederrhein kann so schön sein und mittendrin, die Städte Kleve und Kevelaer.

Mit freundlicher Unterstützung von  Niederrhein Tourismus/Chilihaus Filmproduktion.

Städte(n) zum Staunen, Teil 1

Oh Wunder! Wussten Sie, dass Kevelaer am Niederrhein eine der bekanntesten Wallfahrtsstätten Deutschlands ist? Dem braven Händler Hendrik Busmann wurde nämlich von oben aufgetragen, dort ein Gotteshaus zu errichten, an dem sich zahlreiche Wunderheilungen ereigneten. Seitdem brechen jährlich rund eine Million Pilger zu einer Pilgerreise Jakobsweg auf mit dem Wallfahrtsort Kevelaer als Ziel. Zu den Sehenswürdigkeiten, die man in Kevelaer unbedingt gesehen haben sollte, zählen die Marienbasilika und Gnadenkapelle sowie die neuste Attraktion der Stadt, der Solegarten St. Jakob mit einem Gradierwerk.

ZUm Niederrhein kommen jährlich bis zu eine Millionen Menschen
Die Schwanenburg in Kleve

Städte(n) zum Staunen, Teil 2

Doch auch Kleve sollte man bei einem Urlaub am Niederrhein einen Besuch abstatten. Die Stadt mit ihren alten Prachtbauten verströmt ihren eigenen Charme. Wie ein Burgfräulein kann man sich bei einer Besichtigung der Schwanenburg fühlen, die hoch über der Stadt thront. Aber auch die barocken Gärten mit dem Amphitheater sollte man gesehen haben. Ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt ist eine Fahrt mit der Draisine, die von Kleve bis nach Groesbeek in den Niederlanden führt.

 

 

Ein perfekter Tag am Niederrhein

Im benachbarten Holland sagt man Fietsen zum Fahrrad und aus gutem Grund zählt es zu dem beliebtesten Verkehrsmittel in der Region. So könnte man morgens nach einem ausgiebigen Frühstück im The Rilano Hotel Cleve City oder im Rilano 24|7 Hotel Kevelaer den Rhein entlang radeln und ihn mit einer Fähre sogar überqueren. Von Kevelaer aus bietet sich eine romantische Bürger- und Schlössertour mit dem Drahtesel an, die etwa 3,5 Std. dauert. Wer mag, kann danach noch die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Städte besichtigen – oder in einem der zahlreichen Lokale am Rhein einfach nur entspannen und die Seele baumeln lassen. Urlaub am Niederrhein: So weit. So gut!

 

Fahrrad fahren in der schönen Umbgebung von Kleve.