MAINZ...
... bleibt Mainz, wie es singt und lacht

Eine Städtereise Mainz ist auch außerhalb der fünften Jahreszeit eine Reise wert

Wer an Mainz denkt, denkt an die Fastnacht. Zwischen Weiberfastnacht und Fastnachtsdienstag geht es dort auch hoch her, denn Mainz zählt neben Düsseldorf und Köln zu den Karnevalshochburgen. Doch auch außerhalb der fünften Jahreszeit lockt Mainz mit seinem reichen Erbe an Kulturgeschichte. Hierzu zählt der wohl berühmteste Sohn der Stadt Johannes Gutenberg, aber auch die noch allgegenwärtige römische Geschichte, als Mainz noch Mogontiacum hieß. Entspannen kann man nach einem ereignisreichen Tag am besten direkt an Rhein. Vom Rheinstrand in Mainz-Kastel aus hat man eine großartige Aussicht auf die Mainzer Skyline mit Dom, Rathaus und Schloss. Noch schöner wird die Aussicht bei einem Gläschen Wein, natürlich aus dem Weinanbaugebiet Rheinhessen. Bereits Lust auf eine Städtereise Mainz bekommen?

Eine Städtereise Mainz kann man prima mit einer Weinwanderung verbinden. Wandern im Land der 1000 Hügel, das ist eine Kombination aus Bewegung, Kultur und Wein in seiner schönsten Form. Für Anspruchsvolle auf den sogenannten Hiwweltouren, für Gemütliche auf dem RheinTerrassenWeg, der von einem Weinort zum Nächsten führt und für Kulturinteressierte, die Themenwanderwege.

Mainz

Entdecken Sie Mainz aus einer anderen Perspektive.

Mit freundlicher Unterstützung von Lilies Diary.

Der Prenzlauer Berg von Berlin in Mainz

In Berlin heißt er Kollwitzplatz, in Mainz heißt er Gartenfeldplatz. Er ist der schönste und urigste Fleck, den man bei einem Mainz-Besuch nicht verpassen sollte. Eingerahmt von alten Jugendstilhäusern verströmt dieser Platz, der von jungen Kreativen in Sturm erobert wurde, eine ganz besondere Atmosphäre. Ob beim Eisschlecken im N’Eis, das mit so herrlichen verrückten Eissorten, wie Grüne Soße oder bodenständigen wie Chocolate Cheesecake Eisliebhaber(innen) um den Verstand bringt. Oder das Bukafski, das Buchhandlung und Café unter einem Dach vereint, wo das Schmökern in Büchern erlaubt ist und das ohne Kaufverpflichtung. Oder das Annabatterie, das mit Selbstgemachten punktet: Vom Frühstück bis zu Cupcakes und unwiderstehlichen Kuchenkreationen. Nur drei von vielen Gründe, der Mainzer Neustadt bei einer Städtereise Mainz einen Besuch abzustatten.

Cupcakes essen in Mainz
Die pittoreske Altstadt von Mainz

Ein perfekter Tag in Mainz

Gut gestärkt in den Sightseeing-Tag starten Sie nach einem ausgiebigen Frühstück im Super 8 by Wyndham Mainz Zollhafen. Steuern Sie als Erstes die pittoreske Altstadt an, die dazu einlädt, sich in der wunderschönen Kulisse aus alten Patrizierhäusern und dem Kurfürstlichen Schlosses einfach treiben zu lassen. Eine Besichtigung des 1.000 Jahre alten Doms St. Martin darf eben so wenig fehlen, wie eine Besichtigung der St. Stephan Kirche, die mit den berühmten blauen Glasfenstern von Marc Chagall aufwarten kann.
Die römische Vergangenheit der Stadt ist noch an vielen Stellen sichtbar, wie der Tempel zu Ehren der Gottheiten Isis und Mater Magna etwa. Zur Geschichte der Stadt gehört aber auch die Erfindung des Buchdrucks. Die weltberühmte 42-zeilige Gutenberg-Bibel kann man noch heute im Gutenberg-Museum bestaunen. Im Gutenberg-Shop kann man dann noch das „kleinste Buch der Welt“, das kaum größer  als ein Streichholzkopf ist, erwerben. Ein weiteres tolles Andenken an Ihre Städtereise Mainz ist der Erwerb des berühmten Mainzelmännchens, das im ZDF-Shop in der Altstadt erhältlich ist.