Reutlingen ist richtig gut

Malerisches Umland, lebendiges Stadtleben

Kurzurlaub Schwäbische Alb

Reutlingen radelt – unter anderem dank der „Tour de Ländle“. Und es rockt! Kaum zu glauben, wieviel in der jüngsten Großstadt Baden-Württembergs zu erleben ist. Zum Beispiel die Besichtigung eines Musterweinbergs, die verwinkelte Altstadt mit der engsten Straße der Welt und natürlich Natur pur. Denn ein Kurzurlaub Schwäbische Alb ist ideal dafür geeignet, eine gelungene Mischung aus Geschichte, vielen Kulturhighlights und einer grüner Seele, zu entdecken.

Rekordverdächtig! Die engste Straße der Welt, die Spreuerhofstraße, gibt es in Reutlingen und wurde 2007 ins Guiness Buch der Rekorde eingetragen. Sie befindet sich mitten in der Altstadt und misst an ihrer engsten Stelle sogar nur 31 Zentimeter. Besucher aus aller Welt sind fasziniert vom  mittelalterlichen Flair dieses Stücks Zeitgeschichte, das einen Kurzurlaub in Reutlingen um ein sehenswertes Detail bereichert. Und es gibt noch einiges mehr zu entdecken auf einem Kurzurlaub Schwäbische Alb, die ein spannender Twist aus Vergangenheit und Gegenwart ist.

Reutlingen

Entdecken Sie Reutlingen aus einer anderen Perspektive. Mit freundlicher Unterstützung von StaRT – Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH .

Sehenswert – Reutlingen von A bis Z

Vom Albtorplatz bis zum Zwinger und Kesselturm, einem Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung, reichen die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dazwischen gibt es eine Vielzahl weiterer Anziehungspunkte, die den Besuch Reutlingens attraktiv machen. Neben der berühmten Marienkirche, einem gotischen Meisterwerk, sind auch der quirlige historische Marktplatz mit seinem Brunnen touristische Highlights. Schöne Villen und herrliche Alleen schmücken den Reutlingen Stadtgarten und die zauberhafte Planie. Und wer noch mehr Grün braucht, der sollte die Umgebung der Stadt erobern!

Bei einem Spaziergang die Altstadt von Reutlingen betrachten.
Kurzurlaub Schwäbische Alb, die Natur ein wenig genießen.

Ein erholsamer Tag in Reutlingen

Morgens Mittelalter, nachmittags Natur und abends köstlich speisen. So oder ähnlich könnte Ihr Tag in Reutlingen aussehen. Nach einem ausgiebigen Bummel durch die historische Altstadt, einer kleinen „Vesper“ in einer der zahlreichen Gaststätten mit schwäbischen Spezialitäten geht’s raus vor die Tore der Stadt. Zum Beispiel in die grüne Schwäbische Alb, wo reizvolle Albhochflächen, über 600 km Wanderwege und Trails zur Bewegung im Grünen einladen. Wer gerne abtaucht, der sollte sich einen Besuch der 20 Meter tiefen Karsthöhlen mit ihrem üppigen Tropfsteinschmuck nicht entgehen  lassen. Abends winkt eine kulinarische Stadtführung, die den Gaumen verwöhnt und die Geschmacksnerven streichelt.