WOLFENBÜTTEL
Die Heimat von Lessing und dem Jägermeister

Urlaub in Wolfenbüttel: Wo Fachwerkidylle auf Getränkekult trifft

Die Altstadt von Wolfenbüttel ist geprägt von über 1.000 Fachwerkhäusern aus dem 18. Jahrhundert, die der Stadt einen einmaligen Charme geben. Versetzen Sie sich in eine andere Zeit beim Bummel durch die engen Gassen. Auffällig ist hier das schmale Haus, das nur einen Durchmesser von 2,20 Meter hat. Neben der Altstadt sollte man unbedingt dem Schloss Wolfenbüttel, dem zweitgrößten Schloss in Niedersachen einen Besuch abstatten, aber auch die Herzog-August-Bibliothek, das Lessinghaus und eine Stippvisite beim Jägermeister gehören zu einem Urlaub in Wolfenbüttel einfach dazu.

Ein Urlaub in Wolfenbüttel hat den Vorteil, dass man jeden Tag zu abwechslungsreichen Ausflügen aufbrechen kann. Das Nördliche Harzvorland und das Braunschweiger Land warten mit einer Fülle an Attraktionen. Hierzu gehört unter anderem der UNESCO-Global-Geopark Kaiserpfalz Werla oder der Naturpark Elm-Lappwald, der mit dem schönsten Buchen-Eichen-Mischwald Norddeutschlands aufwarten kann. Die Autostadt in Wolfsburg lässt Autofanherzen höherschlagen.

Wolfenbüttel

Lernen Sie Wolfenbüttel kennen.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wolfenbüttel.

Die Lessingstadt

Auf die Spuren des berühmten Schriftstellers Gotthold Ephraim Lessing kann man sich bei einem Urlaub in Wolfenbüttel begeben. Wolfenbüttel war die letzte Heimat, des weitgereisten Dichters. Bis zu seinem Tod 1781 arbeitete er als Hofbibliothekar in der Herzog-August-Bibliothek. Im Lessinghaus, das heute ein Literaturmuseum, schrieb er das berühmte Drama „Nathan der Weise“, das noch heute zu seinen bedeutendsten Werken zählt. Wandeln Sie auf seinen Spuren und besichtigen Sie die Wirkungsstätten jener Zeit.

Lessinghaus in Wolfenbüttel
Schloss Wolfenbüttel

Wolfenbüttel im Schnelldurchlauf

Wer keine Zeit für einen längeren Urlaub in Wolfenbüttel hat, sollte sich auf die Highlights der Stadt beschränken. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Rilano 24|7 Hotel Wolfenbüttel spazieren Sie am besten direkt zur Hauptkirche Beatae Mariae Virginis und dann weiter zum prächtigen Residenzschloss. Hinter der Fassade eines florentinischen Palazzo befindet sich die Herzog-August-Bibliothek, die einst zu den achten Weltwundern zählte. Das Evangeliar Heinrichs des Löwen aus dem 12. Jahrhundert, eine der prächtigsten und wertvollsten Handschriften kann man hier bewundern. Wer dann noch Zeit hat, dem ist ein Abstecher ins Lessinghaus zu empfehlen, wo man auf den Spuren des berühmten Dichters wandeln kann.